Skip to main content

Der Trend aus Amerika - einfach schnell abnehmen mit Slimsticks

Slimsticks in der Stillzeit

Grundsätzlich gilt: Während der Schwangerschaft und während der Stillzeit ist vor einer geplanten Gewichtsabnahme der Arzt zu befragen. Das neue Diätmittel Slimsticks kommt aus England und ist dort bereits seit vielen Jahren auf dem Markt und sorgte für überzeugende Ergebnisse. Slimsticks wirken wie ein natürliches Magenband und sorgen ohne OP und ohne Chemie für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Und genau das macht Slimsticks auch so interessant für stillende und künftige Mütter, die auf natürlichem und gesundem Weg ihr Gewicht nach der Schwangerschaft reduzieren möchten. Der natürliche Inhaltsstoff von Slimsticks ist ein Produkt aus der Teufelszunge, welche aus Asien stammt. Slimsticks sind vollkommen frei von künstlichen Zuckeraustauschstoffen und ganz nebenbei auch noch kalorienfrei und ohne Koffein.

Slimsticks zur Gewichtsreduktion während des Stillens

Abnehmen in der Schwangerschaft

Nicht nur während der Schwangerschaft und während des Stillens müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein, um gesund und ohne Gefahr abnehmen zu können. Eine der Voraussetzungen ist, dass auch nachhaltig etwas für die Gesundheit des Körpers getan wird. In diesem Zusammenhang raten Ärzte – obwohl für das Abnehmen mit Slimsticks kein Sport erforderlich ist – körperlich aktiv zu sein und auf eine gesunde Ernährung mit vielen Nährstoffen zu achten.

Viele umfangreiche Studien haben bewiesen, wie verträglich Slimsticks sind. Selbst Menschen, die unter Verdauungs- oder Magenproblemen leiden, können problemlos Slimsticks verwenden. Daher liegt die Vermutung auch nahe, dass Slimsticks während der Stillzeit ebenfalls von Vorteil sind. Allerdings ist dabei auch immer zu berücksichtigen, dass kürzlich entbundene Frauen oder Frauen während der Schwangerschaft nie mit einer Diät gut beraten sind.

Ist es dennoch erforderlich, während der Stillzeit abzunehmen, sollte vor der Verwendung von Slimsticks zunächst mit dem behandelnden Arzt Rücksprache gehalten werden. Denn eine radikale Diät kann sich im schlimmsten Fall negativ auf die Gesundheit des Babys auswirken. Daher raten wir dringend, die Gewichtreduktion erst später vorzunehmen oder unter Bewachung eines erfahrenen Mediziners. Da Slimsticks so gut verträglich sind, ist auch die Verwendung von Slimsticks in der Stillzeit tendenziell möglich. Denn der Vorteil ist der, dass kein Gewöhnungseffekt auftritt.

Medizinische Beratung klärt Fragen bezüglich Slimsticks

Generell gilt: Wer innerhalb kürzester Zeit schnell und viel abnehmen möchte, tut seiner Gesundheit nichts Gutes – erst recht nicht, wenn dies während der Stillzeit geschieht. Langfristige Abnehm-Erfolge beruhen auf eine langsame und gesunde Abnahme. Das zieht auch nach sich, dass schwangere Frauen oder Frauen nach der Entbindung in erster Linie auf das Wohl und die Gesundheit ihres Kindes achten müssen. Ist eine Diät angestrebt, so muss eine sehr schonende Variante gewählt werden. Auf diese Weise profitieren Mutter wie auch Kind.

Auch wenn die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse im Vordergrund stehen: Abnehmwillige Stillende oder Schwangere sollten sich bei Zweifeln und Fragen immer den Rat eines Fachmanns einholen. Denn es geht auch um das Wohl des Kindes. So sind Frauen auf der sicheren Seite und können ohne schlechtes Gewissen mit Slimsticks langsam und allmählich ihr Gewicht reduzieren, ohne mit gesundheitlichen Problemen von sich und dem Kind rechnen zu müssen.